Finanzierung

Jeder Arbeitnehmer kann in sein Zeitwertkonto verschiedene Bausteine einbringen.

Möglich sind

  • Umwandlung von laufendem Arbeitsentgelt,
  • Sonderzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld,
  • Einmalzahlungen wie Boni oder Tantieme,
  • Resturlaubstage unter Beachtung des gesetzlichen Mindesturlaubs,
  • angeordnete Mehrarbeit,
  • Arbeitgeberleistungen.

Welche Einzahlungsbausteine das Unternehmen zulässt, wird in der Regel in der Vereinbarung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber festgelegt.

Die Finanzierung muss aus Gründen der Insolvenzsicherung extern erfolgen. Darüber hinaus gibt es weitreichende Anlagevorschriften zur Wertsicherung.